Tricks, HackySack und Streetwear für Dich!

Close Icon
   
Contact Info     info@munich-footbag.de

Mode von der Straße

Designer behaupten gerne Mode würde auf dem Laufsteg gemacht werden, doch in Wirklichkeit ist es anders. Mode wird auf der Straße gemacht, denn was nützt ein Trend, der nicht umsetzbar ist und keiner verfolgt.

Was trägt man 2013?

In jedem Mode Magazin findet sich deswegen die Rubrik Streetstyle. In ihr enthalten sind Bilder von Stars aus dem Alltag. Denn was sie bei einem Einkaufsbummel oder beim Weg das Töchterchen in den Kindergarten zu bringen tragen, ist mindestens genauso entscheidend, wie das, was auf den Laufstegen dieser Welt passiert. Auch Bilder von ganz normalen Menschen die auf der Straße entdeckt wurden und Stilgefühl beweisen sind immer häufiger zu finden.

Doch was fasziniert Leser so am Alltagslook? Und vor allem was sind die Trends für den Streetstyle im Sommer 2013?

Zum einen ist es wichtig, Stars auch einmal als normale Menschen zu sehen. Es tut dem eigenen Selbstwertgefühl gut  zu erkennen, dass auch sie nicht topgestylt und perfekt geschminkt aufwachen. Zum anderen laden solche Bilder, vor allem die von modeinteressierten Normalos, zur Nachahmung ein. Nicht ohne Grund feiern Mode Blogs in den letzten Jahren einen großen Erfolg. Das Geheimnis des Erfolgs ist wohl auch, dass die Identifikation mit ganz normalen Frauen leichter fällt.

Im Alltagslook glänzen

Gut zu Tragen für den Alltagslook auf der Straße sind, vor allem an regnerischen Tagen, von denen es 2013 bekanntlich mehr als genug gab, nach wie Hoodies. Sie eignen sich perfekt für kühlere Tage weil sie unglaublich bequem und praktisch sind und schnell über ein Top angezogen werden können. Wer es gerne leichter mag, kann sich auch ein Jeanshemd überwerfen.

Sommerkleidchen sind nun, wenn die Temperaturen endlich steigen, natürlich ebenfalls nicht aus den Parks und Gärten wegzudenken. Gerne in kräftigen Farben und asymmetrischen Schnitten lenken sie die Aufmerksamkeit auf sich und ihre Trägerin. Ob Maxi-, Midi-, oder Minirock kann dabei ganz nach Lust und Laune entschieden werden. Das frühere No-Go flache Schuhe dazu zu tragen ist heute ein anerkannter Stilbruch. Auffällige Chucks machen süße Sommerkleidchen zum coolen Alltagslook mit dem alles gemacht werden kann.

Frau im coolen AlltagslookAuch große Sonnenbrillen können dieses Jahr erneut getragen werden. Gerne auch als knallfarbenes Statement Accessoire kann auf sie, wenn es sonst von den Farben her schlichter zugeht, der Fokus des Outfits gelegt werden. Um keinen Sonnenstich zu erleiden ist das Tragen eines Hutes ebenfalls nicht verkehrt. Ob Baseball Cap oder großer Sommerhut – alles ist im Trend.

Für Damen die sich in Hosen wohler fühlen: Die gemütliche Boyfriendjeans ist nach wie vor aktuell. Sie verkörpert Lässigkeit und zeigt, dass aktuelle Mode nicht immer hauteng und figurbetont sein muss.

Das männliche Pendant zur Boyfriendjeans sind Baggyhosen. In dezenten Ausführungen sind sie, ob kurz oder lang, nicht nur für echte Hip Hopper, sondern auch für einen entspannten Tag im Park und zum Hacky Sack spielen, geeignet.

Post Tagged with

Comments are closed.